Heute habe ich etwas gefunden, das wahrscheinlich nur in Japan gibt? Nämlich – Kalender, Zeitplaner und Organizer, die mit dem Monat April beginnt!

In Japan ist April der Monat, in dem das Geschäfts- und Schuljahr beginnt. So findet man im Laden zum Anfang April viele „neue“ Zeitplaner & Co.

 

 

Das Schöne daran ist, ich empfinde es mindestens so, dass sie mir die Botschaft übermitteln – „Es gibt doch eine zweite Chance<img draggable=

Sie waren viele Male meine Rettung – als ich mich als „Versager“ gefühlt habe, weil ich mein Vorhaben nicht durchführt habe, dass ich ab dem 1. Januar ein Tagebuch und/oder einen Zeitplaner führe. Die Leere Seiten weckten in mir immer wieder das schlechte Gewissen<img draggable=“ 

Aber im April „lächelten“ mir die neue Zeitplaner zu und sagten, „Du kannst jetzt wieder neu anfangen. Das ist deine zweite Chance!<img draggable=“ So kaufte ich mir neuen Zeitplaner und es ging dann beim zweiten Lauf meistens erfolgreich!

 

 

Dieser „April Zeitplaner“ ist eigentlich nicht dafür gedacht<img draggable=„, aber mir war es eine Rettung in diesem Zusammenhang.

Auf jedem Fall ist der April für Japaner von besonderer Bedeutung – sowohl mit der wunderschönen Kirschblüten als auch mit dem Beginn des neuen Geschäfts- und Schuljahrs!